Feldenkraispraxis  Reinhold Thomas

 

  Startseite

  Die Feldenkrais-Methode

  Sensomotorics
  Hanna Somatic Education

  Gruppenstunden

  Einzelarbeit

  Was meine Klienten sagen

  Über mich

  Kontakt

  Kurs-Kalender

  Impressum und
  Datenschutzerklärung

  Links & Literatur

 

 



Was meine Klienten sagen


Vater von R. 11, aus Göppingen (Kniebeschwerden seit 2 Jahren)
Mein Sohn R. kam mit Kniebeschwerden rechts und mit einem humpelnden Gangbild zu Ihnen. Bevor er im März 2015 operiert wurde, mussten wir ca. 1 Jahr von Arzt zu Arzt gehen. Die Meinungen gingen von Kreuzbandriss bis zu "da ist nichts zu sehen also hat er auch nichts" meilenweit auseinander. Bei der OP wurde eine Biopsie durchgeführt und es wurde festgestellt das R. an einer Atrophie (Gewebeschwund) an dem biopsierten Muskel leidet.
Nach der OP wurde uns gesagt das wir zur KG gehen sollen und das es sich dann dadurch bessern würde. Aber auch nach unzähligen KG Stunden wurde das Humpeln nicht besser. Selbst ein halbes Jahr nach der OP war das Humpeln immer noch da. Wir waren der Verzweiflung schon sehr nahe. Niemand konnte R. helfen. Bis wir durch Internetrecherche auf Sie gestoßen sind. Feldenkrais? Nie gehört... Aber warum sollten wir es nicht versuchen? Und es war eine goldrichtige Entscheidung!
Sie untersuchten R. sehr behutsam und führten gute Gespräche mit ihm. R. konnte Ihnen schon in der zweiten Stunde vertrauen und ist auf Ihre Übungen und Behandlungen eingegangen. Sie zeigten ihm Übungen die er bis heute täglich macht und die ihm sehr viel bringen. Der schönste Moment bei Ihnen war, als R. nach einer gefühlten Ewigkeit wieder "normal" und ohne Humpeln Auf und Ab gegangen ist. R. konnte es selbst nicht glauben und ich war nur noch überwältigt. Sie gehen bei den Behandlungen super auf R. ein. Ich kann mich ohne Weiteres getrost im Hintergrund halten. R. ist bei Ihnen in guten Händen. Er humpelt nicht mehr und kann mittlerweile (nach weniger als 10 Feldenkraisstunden) wieder Fußball und neuerdings auch Basketball spielen gehen. Das wäre noch vor ein paar Monaten, besser gesagt bevor wir zu Ihnen gekommen sind, schier unmöglich gewesen.
Herr Thomas, wir können sagen, dass Sie es waren der R. wieder dazu gebracht hat "normal" gehen zu können.
Wir können uns nicht genug bei Ihnen bedanken. Danke für Alles. Danke!

Frau K. 54, aus Kirchheim (Kiefer- und Nackenspannungen, Knick-Senkfuß, Hallux valgus)
Ich hatte die Feldenkraismethode bei Herrn Thomas bereits vor einigen Jahren in zwei Seminaren zu den Themen ‘Kiefer und Nacken’ sowie ‘Sitzen am Arbeitsplatz’ kennengelernt. Auf Grund der guten Erfahrung hatte ich mich nun noch für Einzelstunden entschieden. Dabei ging es mir um meine Kiefer- und Nackenspannungen mit nächtlichem Knirschen. Außerdem wurde durch meine Fußproblematik auch mein Gehen schwerer und schmerzhaft.
Es war sehr erstaunlich, dass sich sowohl die Fuß- als auch die Kieferproblematik schon nach wenigen Stunden verbessert hatten. Nach zehn Stunden ist alles deutlich besser. Meine Gang ist wieder leichter und schmerzfrei. Die Kieferübungen haben zu einer wesentlichen Linderung geführt. Ich fühle mich im Ganzen freier, körperlich und auch vom Denken her. Ich empfinde mehr Leichtigkeit und gleichzeitig eine selbstverständliche Präsenz und Körperlichkeit, ich bin ich. Es ist mir bewusster was ich tue und so ist es mir möglich auch tagsüber meinen Kiefer entspannt sein zu lassen. Herr Thomas war immer ganz präsent bei mir und ich fühlte mich sehr gut wahrgenommen.

Frau H. 35, aus Süßen (Beschwerden überall im Körper)
Ich hatte seit vielen Jahren Beschwerden überall im Körper. Nie konnte ich aufrecht sitzen oder stehen ohne meine Muskeln sehr stark anzuspannen. Durch die falsche Körperhaltung habe ich auch Probleme mit den Füßen bekommen, so dass ich vom Orthopäden Schuheinlagen bekommen habe. Nach wenigen Jahren konnte ich nicht mehr ohne Schmerzen in den Füßen barfuß laufen. Ich hatte oft Bauchschmerzen und kein Arzt konnte die Ursache finden.
Ich war schon bei vielen Therapeuten und noch nie hat etwas so schnell gewirkt. Nach der ersten Feldenkraisstunde bin ich zum ersten Mal in meinem Leben mit geradem Rücken gestanden ohne Anstrengung. Nach 10 Feldenkraisstunden habe ich ein völlig anderes Körpergefühl gehabt: die Schmerzen in den Beinen waren verschwunden, ich stehe aufrecht ohne mir darüber Gedanken machen zu müssen, habe kaum noch Rückenschmerzen auch bei langem Stehen, habe im Ganzen ein leichteres Gefühl nicht nur körperlich, sondern auch emotional. Ich kann jetzt den Bauch und den Rücken selber entspannen, was früher gar nicht ging, da ich die dafür verantwortlichen Muskeln nicht spürte. Wenn ich die Übungen vor dem Einschlafen mache, habe ich einen besseren Schlaf. Und wegen der entspannten Bauchmuskeln habe ich weniger Verdauungsbeschwerden. Und das Beste daran: mit den gelernten Übungen kann ich mir selber helfen und bin nicht von Massagen oder Manualtherapien abhängig!
Ich habe, natürlich, auch meine Tochter C. (12) angemeldet, da sie ähnliche Beschwerden hatte. Bis jetzt war sie nur 1 Mal beim Herrn Thomas. Auch sie konnte schon nach der einen Stunde aufrecht am Schreibtisch sitzen und mit geradem Rücken stehen. Ganz ohne Mühe. Es ist erstaunlich!! Jetzt weiß ich, bei wem ich mich melden kann, falls ich oder jemand aus meiner Familie entsprechende Beschwerden bekommen sollte!

Frau H. 39, aus Bad Boll (Rheuma)
Ich habe seit ca. 6 Jahren Rheuma und entsprechend starke Schmerzen und Einschränkungen. Nach zehn Feldenkraisstunden hat sich grandios viel verändert. Meine Füße, die sehr schmerzhaft waren, sind nicht mehr so empfindlich und manchmal sogar schmerzfrei. Ich kann wieder viel besser stehen und mich besser bewegen. Alles hat sich verbessert, von den Füßen bis zum Nacken. Meine Beziehung zu meinem Körper ist wieder hergestellt und ich habe das Gefühl, dass wieder mehr Energie fließen kann. Auch ein Wohligkeitsgefühl kann sich endlich wieder einstellen. Die Erfahrung, dass ich loslassen kann gibt mir mehr Kraft und die Schmerzen sind viel geringer geworden. Mit den Übungen für zu Hause kann ich mir auch in Zukunft sehr gut selber helfen.

Herr J. 39, aus Schorndorf (Zerrung im Hüftgelenk)
Nach einer Zerrung hatte ich längere Zeit Schmerzen im linken Hüftgelenk. Es tat dauernd etwas weh und ich konnte nicht mehr längere Strecken laufen. Durch die Feldenkraisstunden wurden die Schmerzen immer weniger und es entstand immer mehr Vertrauen in den eigenen Körper. Das Laufen wurde ganz befreit und leichter. Das Gefühl von so frei laufen hatte ich vorher noch nie. Man wird auch aufmerksamer dafür wenn etwas stört und was man anders machen kann. Dadurch wird das Laufen viel energiesparender. Ich fühle mich bei Reinhold sehr gut betreut und kann spüren, dass er sich sehr gut einfühlen kann.

Frau P. 51, aus Kuchen (Nackenverspannungen)
In der Nacht nach den Gruppenstunden kann ich immer viel besser schlafen. Wenn ich wieder mal Nackenverspannungen bekomme, kann ich mir mit den Übungen selber helfen und muss keine Tablette nehmen.

Frau R. 61, aus Gammelshausen (Rückenprobleme)
Seit Januar 2010 nehme ich regelmäßig an den Gruppenstunden teil. Wegen starker Rückenprobleme habe ich zusätzlich auch Einzelstunden genommen. Die regelmäßige Teilnahme an den Gruppenstunden empfinde ich als sehr wichtig, hilfreich und angenehm. Es ist für mich so, als nimmt mich die Feldenkraislektion mit auf eine Reise bei der es mir gelingt mit den Bewegungen und Wahrnehmungen mitzugehen und von allem Anderen loszulassen. Faszinierend ist es auch, dass Bewegungen nur in der Vorstellung gemacht werden können und dadurch so viel Veränderung passiert. Nach jeder Gruppenstunde ist immer das Gefühl von mehr Leichtigkeit vorhanden.
In den Einzelstunden ist das alles noch intensiver. Durch die Berührung entsteht noch mehr Klarheit für die Muskulatur und die Zusammenhänge. Dadurch werden Spannungen abgebaut und die Beweglichkeit deutlich verbessert.

Frau H. 84, aus Gammelshausen (Hüftoperation)
Nach meiner Hüftoperation vor 2 1/2 Monaten hatte ich noch Schmerzen an der Außenseite vom Hüftgelenk und war unsicher beim Gehen wegen der Angst zu fallen. Ich kann nicht genau sagen was Herr Thomas gemacht hat, aber schon nach der ersten Stunde habe ich gemerkt, dass es mir sehr gut tut. Nach 3 Feldenkraisstunden habe ich deutlich weniger Schmerzen und vor allem habe ich mehr Sicherheit beim Gehen bekommen. Ich habe das Gefühl, dass ich bald auf die Krücke als Gehhilfe verzichten kann. Ganz nebenher habe ich auch noch gelernt, wie ich alleine vom Boden wieder aufstehen kann (ein Stuhl als Hilfe). So braucht mir nach der Gymnastik niemand mehr zu helfen.

Frau H. 47 aus Geislingen (Hüftprobleme)
Die Gruppenstunden tun mir einfach gut. Im Hüftbereich habe ich immer Probleme und ich spüre, dass die Beweglichkeit durch die Feldenkraisübungen besser wird.

Herr H. 53, aus Geislingen (Multiple Sklerose)
Ich konnte in den Gruppenstunden meinen Körper besser kennenlernen und auf seine Signale „hören“. So ist es mir leichter gefallen entsprechend gegenzusteuern, wenn ein Problem auftritt. Ich habe das Gefühl, dass Feldenkrais eine gute und sanfte, aber wirkungsvolle Möglichkeit ist, sich etwas Gutes zu tun. Zurzeit versuche ich, die Folgen eines MS-Schubs durch Bewegungsoptimierung zu korrigieren.

Frau K. 57, aus Eislingen (Knie und Hüftbeschwerden)
Ich war vor 5 Jahren wegen Knie- und Hüftbeschwerden beim Reinhold. Dort bekam ich Einzelstunden und ich hatte auch an Gruppenstunden teilgenommen. Meine Beschwerden waren so stark, dass ich fürchtete an der Hüfte operiert werden zu müssen. Über die Feldenkraisstunden wurde alles zunehmend besser und ich kann wieder ohne Bedenken Skifahren. Wenn es dann doch mal wieder irgendwo zwickt, mache ich eine Feldenkraisübung und kann mir damit sehr gut selber helfen.